"Rummelbummel"

Das Programm von märKWürdig seit September 2019 hieß

"Rummelbummel".Coronabedingt wurde es wenig gespielt.

Trotzdem haben wir uns entschlossen, es nicht wieder aufzunehmen.

Und so wird es ab September ein neues Programm geben.
Wobei, was heißt ein neues. Die nächste Saison ist unsere 30. Spielzeit.
Und so wird es eine Nachlese aus 30 Jahren märKWürdig geben.
Wir haben festgestellt, das auch alte Szenen verdammt aktuell sein können. Das viele Szenen mächtig viel Spaß gemacht haben und dass es viele Parallelen zu heute gibt. Und da dachten wir uns:

"Am besten nichts Neues"

 

 

 



märKWürdig Anders

das sind Rainer Buchheim und Peter Bodenstein vom Kabarett märKWürdig. Beide sind Rentner und haben viel Zeit.
Nachdem sie in den letzten Jahren immer wieder einen Jahresrückblick wagten, stellten sie nun fest:

Wir hams ja immer schon gewusst!

Ja, die Coronazeit! Was für eine Ansammlung von wunderbaren, wundersamen und wunderlichen Ereignissen.

Und trotzdem waren sie seltsam vertraut. Da sind zum einen Menschen, die sich aufopfern, um ihren Mitmenschen zu helfen und da sind die Politiker, die in einer Art Mantra die Warnungen der Virologen wiederkäuten. Da sind die Kämpfer*innen für die Rechte der Frauen, die gerade jetzt viele Rückschläge erleiden müssen und sich dafür an der deutschen Sprache rächen und da sind die Betrüger, die eine Hochzeit haben, bei den riesigen Möglichkeiten, sich an der Not der Mitmenschen zu bereichern. Da sind ganze Branchen, die hervorragend vorbereitet und mit tollen Konzepten geschlossen wurden, und Bereiche, die unverändert weiterlaufen durften, obwohl sie nichts getan hatten.

Und über allem schwebt nicht etwa die Sorge um die Menschen, nein,

dort schwebt der Ehrgeiz, die Gier und natürlich der Wahlkampf.

Und diese Zeit ist nicht vorbei, Nein, sie wird nie vergehen!

Es ist halt märKWürdig, aber Anders.